Richtfest für das Wohnprojekt Thadenstraße in Hamburg-Altona

17. Juni 2015

Rund 15 Monate nach Baubeginn haben die Projektgesellschaft Thadenstraße und der Bauverein der Elbgemeinden eG gestern das Richtfest für das Wohnprojekt „Thadenstraße“ gefeiert. Bei der Projektgesellschaft Thadenstraße handelt es sich um ein Joint-Venture aus Deutsche Immobilien AG und cds Wohnbau Hamburg GmbH. Als Redner waren die Bezirksamtsleiterin von Altona, Dr. Liane Melzer, sowie Staatsrat der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt Matthias Kock präsent.

Drei Gebäude mit insgesamt 66 Wohnungen wurden von der Projektgesellschaft Thadenstraße entwickelt. Die 2- bis 4-Zimmerwohnungen sowie die Penthouses umfassen Wohnflächen von 54 Quadratmetern bis zu 179 Quadratmetern. Daneben entstehen für den BVE 31 Genossenschaftswohnungen, davon zehn barrierefrei. Das besondere an diesem Bauvorhaben ist, dass die Wohnungen des BVE komplett öffentlich gefördert sind.

Insgesamt entstehen vier neue Gebäude mit einer Wohnfläche von ca. 8.400 Quadratmetern und 110 Tiefgaragenstellplätze. Alle Häuser werden begrünte Dächer haben. Die Fertigstellung der Gebäude ist für Ende November 2015 avisiert, die Fertigstellung des Gesamtprojekts inkl. Außenanlagen im Dezember 2015. Die Baupläne stammen von den Architekten und Stadtplanern Loosen, Rüschoff + Winkler.

Quentin Sharp, Vorstandsmitglied der Deutsche Immobilien AG: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf des Bauprojektes und freuen uns, dass wir den Rohbau wie geplant vollenden konnten. Die Zusammenarbeit mit unserem Joint-Venture Partner cds Wohnbau funktioniert exzellent.“ Und Frank Gedaschko, Geschäftsführer der cds Wohnbau Hamburg GmbH fügt hinzu: „Die Kooperation mit der Deutsche Immobilien AG hat sich langjährig etabliert. Unser Projekt ist ein gelungenes Beispiel für die Revitalisierung einer Gewerbefläche zu einemneuen innerstädtischen Wohnquartier. Wir freuen uns ebenfalls, unseren langjährigen und strategischen Partner Aberdeen schon früh als Investor mit in das Projekt eingebunden zu haben, so dass auch die langfristige Vermietung der Wohnungen in Hamburg sicher gestellt ist.“

Axel Horn, Vorstandsmitglied des BVE kommentiert: „Wir freuen uns, dass wir mit dem Projekt „Thadenstraße“ den ersten geförderten Neubau in Hamburg, der ausschließlich im 2. Förderweg errichtet wird, verwirklichen. Auch bei weiteren Projekten werden wir das Segment des 2. Förderwegs nutzen, um mit Mieten von 8,20 Euro pro Quadratmeter nettokalt unseren Mitgliedern und Interessenten attraktiven Wohnraum zu angemessenen Preisen auch in innerstädtischen Lagen anbieten zu können.“

Alle drei Investoren erreichen mit dem Neubau der 97 Wohnungen einen wichtigen Beitrag zum Bündnis für Wohnen und planen und realisieren aktuell jeweils weiteren Wohnungsneubau an verschiedenen Standorten in Hamburg.

Über Deutsche Immobilien

Die Kernkompetenz der Deutsche Immobilien AG liegt in der Entwicklung und Errichtung anspruchsvoller Büro-, Wohn- und Hotelimmobilien. Seit ihrer Gründung im Jahr 1992 als Tochterunternehmen der Deutsche Seereederei GmbH, Rostock, hat die Gesellschaft Projekte mit einer Gesamtfläche von 540.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche und einem Investitionsvolumen von 1,3 Milliarden Euro erfolgreich entwickelt und verkauft. Mit Unternehmenssitz in Rostock und Niederlassungen in Hamburg und Berlin liegt der Schwerpunkt des operativen Geschäfts derzeit im norddeutschen Raum. Ob klassische Projektentwicklung und Projektmanagement, die Errichtung von Immobilien als Investor und Generalübernehmer oder deren erfolgreiche Vermarktung und Verwaltung: Die Deutsche Immobilien AG deckt die gesamte Wertschöpfungskette eines Immobilieninvestments ab.

Über die cds Wohnbau Unternehmensgruppe

Seit der Gründung hat die cds Wohnbau Unternehmensgruppe an den Standorten Berlin, Frankfurt und Hamburg Wohnungsneubauprojekte mit über 1.800 Wohnungen und Häusern fertiggestellt und sich zu einem bedeutenden und beständigen Bauträger in Deutschland entwickelt. Aktuell hat die cds Wohnbau Gruppe ein Umsatzvolumen in Bau und Planung von über 200 Mio. Euro. Das Hamburger cds Wohnbau Team unter der Geschäftsführung des Immobilienökonomen Frank Gedaschko zeichnet sich verantwortlich für die Akquisition, Projektentwicklung, das Baumanagement und den Vertrieb von Eigentumswohnungen, Townhouses, Reihen- und Doppelhäusern bis hin zur Entwicklung und Realisierung von Mietwohnungsobjekten für Investoren im Großraum Hamburg. Alle Projekte setzen auf attraktive Lagen und anspruchsvolle, nutzergerechte Architektur in der Hansestadt.

Über den Bauverein der Elbgemeinden

Der Bauverein der Elbgemeinden (BVE) wurde 1899 gegründet und ist Hamburgs größte Baugenossenschaft sowie eine der größten Genossenschaften Deutschlands. Zum Bestand gehören rund 14.000 Wohnungen in und um Hamburg. Der BVE ist nicht nur ein verlässlicher Vermieter, sondern bietet seinen mehr als 20.000 Mitgliedern vielfältige Angebote über das Wohnen hinaus. Die Kurt Denker-Stiftung, zehn Nachbarschaftstreffs, ein eigenes Sozialmanagement und die Kindergenossenschaft BVE KIDS gehören ebenfalls dazu.

Fotos vom Richtfest in Hamburg-Altona

Kontakt

Sönke Petersen

(040) 24422-127s.petersen@bve.de