Erneuerung des Nahwärmenetzes im Quartier Heidrehmen

25. Juli 2018

Bis zum Spätherbst 2020 wird das gesamte Nahwärmenetz im Quartier Heidrehmen erneuert. Es werden ca. 3.700 m hochwertige Wärmeleitung mit 2-fach verstärkter Wärmedämmung verlegt. Hierdurch sollen die Wärmeverluste gegenüber dem ca. 50 Jahre alten Bestandswärmenetz um etwa 70% reduziert werden. Um Leckagen oder Beschädigungen schneller zu erfassen, wird das Nahwärmenetz mit einer Lecküberwachung ausgestattet. Die Netzknoten werden aus Gründen der Wartungs- und Bedienungsfreundlichkeit sowie der längeren Lebensdauer in die Gebäude verlagert. 

Bei der Planung und Verlegung wird große Rücksicht auf die bestehende Fauna und Flora genommen. Baumbiologen und Ornithologen begleiten kritische Passagen und es kommt bei Bedarf Spezialgerät zum Einsatz, beispielsweise Saugbagger. 

Gleichzeitig erneuern wir die Unterstationen des Nahwärmenetzes in den Gebäuden, um die 2017 modernisierte Heizzentrale mit höchstmöglicher Effizienz betreiben zu können. Die früher durch Bypässe erzwungenen hohen Rücklauftemperaturen wirken für moderne Wärmeerzeuger wie Blockheizkraftwerke, Wärmepumpen und Brennwertwärmetauscher kontraproduktiv und müssen entfernt werden. Die einzelnen Regler werden mit einem Controlling-Portal verbunden, so dass Störungen und Anomalien in der Warmwasserbereitung oder der Heizung schneller zu erkennen und zu beheben sind.

Erneuerung des Nahwärmenetzes Heidrehmen

Wir verwenden auf unserer Website Cookies für die Session-Verwaltung und Google Analytics. Details hierzu und Informationen zum Widerspruch über Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok