Kooperation des BVE mit NATURSTROM AG

30. November 2018

Der BVE errichtet 156 Wohnungen in Hamburg-Barmbek. In Kooperation mit der NATURSTROM AG können die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers »Barmbek Family« ihren Strom ökologisch vom eigenen Dach beziehen.

»Barmbek Family« ist das momentan größte Neubauvorhaben des BVE, Hamburgs größter Wohnungsbaugenossenschaft. Auf dem Gelände an der Kreuzung Steilshooper Straße und Wittenkamp entstehen derzeit 156 öffentlich geförderte Genossenschaftswohnungen. In der Energieversorgung für dieses Quartier geht der BVE neue Wege: In Kooperation errichtet und betreibt die NATURSTROM AG auf den Dächern Photovoltaik-Anlagen, die einen erheblichen Teil des benötigten Stroms liefern werden. »Unseren Mitgliedern können wir im dortigen Neubau nicht nur guten und bezahlbaren Wohnraum bieten, sondern zusammen mit unserem Partner NATURSTROM auch eine ökologische und zugleich günstige Stromversorgung vom eigenen Dach«, sagt BVE-Vorstand Axel Horn. Mieterstromangebote dieser Art ergänzen die bewährten Konzepte mit Blockheizkraftwerken im Bestand des BVE. »Es bietet für die Bewohner und uns nur Vorteile«, ergänzt Vorstandskollege Michael Wulf: »So können die Nebenkosten gesenkt und die Energiewende weiter vorangebracht werden.« Ab Anfang 2020 sollen die Wohnungen bezogen werden.

Im Rahmen eines Mieterstromkonzeptes wird der in der Anlage erzeugte, saubere Strom den BVE-Mitgliedern zur Verfügung gestellt. Mieter- oder auch Quartiersstrom wird in unmittelbarer räumlicher Nähe zu den Abnehmern produziert und muss nicht über die öffentlichen Netze geleitet werden. Der Bezug des Mieterstroms ist freiwillig.

Die jetzt auf den Dächern zu installierenden Photovoltaik-Anlagen können rund 30 Prozent des Strombedarfs der Bewohner liefern. Den Rest erzeugen deutsche Wasserkraftwerke. Damit gewährleistet der BVE eine Versorgung der Mitglieder vor Ort mit 100 Prozent Ökostrom.

Die Photovoltaik-Anlagen verfügen über eine installierte Leistung von insgesamt 99 kWp (Kilowatt peak), über das Jahr gerechnet wird sie im Schnitt voraussichtlich rund 90.000 Kilowattstunden Sonnenstrom produzieren. Das entspricht dem Jahresstromverbrauch von etwa 35 Wohneinheiten und annähernd der Menge an Strom, die der HSV pro Heimspiel im Volksparkstadion mit den meist 57.000 Zuschauern verbraucht. Die NATURSTROM AG hat sich entschlossen, dieses aus vielen Aspekten heraus sinnvolle Projekt in jedem Fall umzusetzen, auch wenn sich die Rahmenbedingungen durch das Energiesammelgesetz womöglich verschlechtern werden.

Auch die Bewohner des weiteren, ebenfalls in einer Konzeptausschreibung gewonnenen Baufelds am Schlicksweg werden später mithilfe einer Photovoltaik-Anlage versorgt und können von dem günstigen Mieterstromangebot profitieren.

Der Bauverein der Elbgemeinden ist eine der größten Wohnungsbaugenossenschaften Deutschlands und zählt zu den Anbietern von preiswertem Wohnraum in Hamburg. Zum Bestand gehören 14.000 Wohnungen, der BVE hat über 21.000 Mitglieder.

Wir verwenden auf unserer Website Cookies für die Session-Verwaltung und Google Analytics. Details hierzu und Informationen zum Widerspruch über Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok