Der „2. Förderweg“ – bezahlbare Neubaumieten für mittlere Einkommen

20. März 2019

Kein Thema wird in Hamburg so kontrovers diskutiert wie die Wohnungssuche. Bezahlbare Mieten, öffentlich geförderter Wohnraum, Platz für Familien, um nur ein paar Stichworte aus der täglichen Berichterstattung aufzugreifen.

Der Senat und die Wohnungswirtschaft haben im „Bündnis für das Wohnen“ das ehrgeizige Ziel von 10.000 neuen Wohnungen pro Jahr festgelegt; rund 3.000 Wohnungen davon sollen geförderte Mietwohnungen für Haushalte mit kleinen und mittleren Einkommen sein.

Genau hier geht der BVE voran und realisiert im Jahr 2019 gleich mehrere Neubauprojekte in nachgefragten Stadtteilen, überwiegend im sogenannten 2. Förderweg zu einer Anfangsmiete von rund € 8,50 pro m².

Der 2. Förderweg wurde vom Senat 2011 neu eingeführt und soll insbesondere Haushalten mit mittlerem Einkommen den Zugang zum angespannten innerstädtischen Wohnungsmarkt ermöglichen. Die festgelegten Einkommensgrenzen (§ 8 Abs. 2 HmbWoFG) dürfen um 65 % überschritten werden. Als ungefähre Richtwerte für das in Frage kommende Jahresbruttoeinkommen können gelten:

1 Person-Haushalt ca. 29.000 € brutto p.a.
2 Personen-Haushalt ca. 43.000 € brutto p.a.
1 Erwachsener/1 Kind ca. 46.000 € brutto p.a.
2 Erwachsene/1 Kinder ca. 55.000 € brutto p.a.
2 Erwachsene/2 Kinder ca. 67.000 € brutto p.a.
2 Erwachsene/3 Kinder ca. 79.000 € brutto p.a.
(Angaben ohne Gewähr)

Die finale Prüfung, ob ein Haushalt für einen Wohnberechtigungsschein im 2. Förderweg in Frage kommt, erfolgt bei einem der Hamburger Wohnungsämter.

Mit der Erfahrung aus bereits realisierten Neubauprojekten im 2. Förderweg berichten wir immer wieder gerne, dass sich der Weg zum Wohnungsamt lohnt. Viele unserer Mitglieder haben somit Neubauten in Altona, Uhlenhorst oder Eppendorf beziehen können.

Für dieses Jahr gehen wir gleich mit mehreren attraktiven Neubauprojekten neben dort realisierter frei finanzierter Wohnungen auch im 2. Förderweg an den Start. Die Wohnungen sind mit einem attraktiven Bodenbelag und mit weißer Einbauküche ausgestattet.

Die Vermarktung wird voraussichtlich im Laufe des II. Quartals 2019 beginnen und die ersten Bezüge sollen bereits zum Ende des Jahres erfolgen.

Abgerundet werden unsere Neubauaktivitäten durch die stark nachgefragten Doppelhaushälften, sogenannte System-Häuser, in der Staudinger Straße in Groß Flottbek und im Jochen-Fink-Weg in Iserbrook.

Wir verwenden auf unserer Website Cookies für die Session-Verwaltung und Google Analytics. Details hierzu und Informationen zum Widerspruch über Opt-Out finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Ok