Header image

Azubi-Projekt 2020: Wie wollen wir in Zukunft wohnen?

09. Februar 2021

Dieser Artikel ist eine Veröffentlichung aus unserem Geschäftsbericht 2019.

Die Auszubildenden des BVE haben ein interessantes Projekt vor sich. Bis Herbst 2020 erarbeiten sie gemeinsam eine Antwort auf die Frage »Wie wollen wir morgen und in Zukunft wohnen? «. Es ist das erste Azubi-Projekt dieser Art und wird zukünftig ein fester Baustein innerhalb der Ausbildung beim BVE sein.

Auftakt für das Azubi-Projekt war ein Kick-off-Workshop im Februar 2020. Das Ziel: den vier angehenden Immobilienkaufleuten sowie einem IT-Kaufmann erste Methodenkenntnisse und Soft Skills für die projektorientierte Arbeit vermitteln. »Das ist nötig, damit alle auf dem gleichen Stand sind und die nötigen Methoden an der Hand haben, um die Aufgabe erfolgreich in der Gruppe bearbeiten zu können«, erklärt Knud Einemann, verantwortlich für Unternehmensentwicklung und Digitalisierung beim BVE. Er unterstützt die Azubis als Mentor während der Projektarbeit.

Azubi III

Erst die Theorie, dann die Praxis

Zum Start erlernten die Azubis die Basics: Wann ist ein Projekt ein Projekt? Welche Einflussgrößen gibt es und welche Phasen durchläuft es? Zudem wurden die Rollen im Projekt erarbeitet und für das konkrete Projekt festgelegt: So verständigten sich die Azubis auf eine Projektleiterin und Projekt-Mitarbeitende. Die Projektleiterin behält stets den Überblick und koordiniert die Maßnahmen, während die Mitarbeitenden die ausführenden Kräfte sind.

Azubi I

Weiter ging es mit den Methoden und Werkzeugen. Die Nachwuchskräfte arbeiteten heraus, wie wichtig die Auftragsklärung und die daraus resultierende klare und unmissverständliche Zielstellung sind. Über einen ersten groben Projektplan wurde das Projekt strukturiert. Darüber hinaus wurde besprochen, wie wichtig klare Kommunikationswege und eine strukturierte Dokumentation der Ergebnisse sind. Da neben den reinen Methodenkenntnissen auch Soft Skills, wie das freie Sprechen vor Gruppen, vermittelt werden sollen, wird das Ergebnis der Projektarbeit im Rahmen einer Ergebnispräsentation bereitgestellt. Daher wurde zum Abschluss des Kick-off-Termins gemeinsam besprochen, was einen guten Vortrag ausmacht und wie der erste Schritt, die Auftragsklärung, gemacht werden kann.

Azubi II

Raum zum Lernen

Nun sind die Auszubildenden gefragt, das Projekt eigenständig voranzutreiben. Die Ergebnisse ihres Projekts werden sie im Herbst 2020 unter anderem im großen Rahmen vor dem Vorstand präsentieren. »Selbstständiges Arbeiten zu fördern, ist uns beim BVE sehr wichtig«, erklärt Knud Einemann. »Wir sind auf das Ergebnis sehr gespannt«, sagt BVE-Vorstand Michael Wulf. »Es ist grundsätzlich beabsichtigt, dass wir die Ergebnisse des Workshops in unsere Arbeit einfließen lassen werden. Denn unsere Azubis sind clever und letztlich unsere Zukunft.«

Wir verwenden auf unserer Website Cookies für die Session-Verwaltung. Details hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Ok